Zwei erste Preise beim Schlaun Wettbewerb „Trilogie für Dortmund“ 2021/22

10.11.2021

Schlaun Wettbewerb

 

Am 28.04.2022 hat das Preisgericht unter Vorsitz von Prof. Rolf Westerheide unter 72 eingereichten Wettbewerbsarbeiten die Preisträgerinnen und Preisträger ermittelt. Die zwei ersten Preise für Städtebau und Landschaftsplanung gingen dabei an die Masterstudierenden der Fakultät für Architektur der RWTH Aachen University Alena Cohrs (Teilaufgabe Klönne) und Isabel Behne (Teilaufgabe Hafen) mit ihren an der Juniorprofessur für Nachhaltige Wohnbestandsentwicklung im Wintersemester 2021/22 eingereichten Masterarbeiten.

Die Entwürfe der beiden Preisträgerinnen nahmen neben der städtebaulichen Aufgabe den Umwandlungsprozess der bislang monostrukturell geprägten Stadträume zu nutzungsgemischten innerstädtischen Quartieren für Wohnen, Arbeiten und Produktion in den Fokus.

Die beiden Betreuer Prof. Alexander Schmidt (Institut für Stadtplanung und Städtebau an der Universität Duisburg-Essen) und Jun.-Prof. Dr. Jan Polívka (Juniorprofessur für Nachhaltige Wohnbestandsentwicklung an der RWTH Aachen University sowie Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung gGmbH in Dortmund) gratulieren den Gewinnerinnen und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg!

Links:

https://schlaun-forum.de/wettbewerbe/20212022-2/

https://schlaun-forum.de/der-wettbewerb-trilogie-fuer-dortmund-wurde-entschieden/