Blended Learning Konzept

20.10.2021
Konzeptdiagramm Urheberrecht: © Nachhaltige Wohnbestandsentwicklung  

Im kommenden Sommersemester bietet die Juniorprofessur für Nachhaltige Wohnbestandsentwicklung einen neuen Blended Learning-Kurs zum Thema "Nutzungsmischung, Nachverdichtung und Umnutzung" im Masterstudium an. Dieses neue Format verknüpft ein Wahlfach-Seminar mit dem M1 Entwurfsprojekt und seiner seminaristischen Ergänzung. Wahlweise lassen sich sowohl Entwurfsprojekt als auch das Wahlfach-Seminar einzeln oder gemeinsam belegen, so dass die Themen stärker vertieft werden können. Die Umsetzung der Kurse im Blended Learning-Format zielt darauf ab, die Vorteile zweier Lernformate -­ das präsente Lernen und das selbstständige Online-Lernen - zu nutzen, um den bestmöglichen Lernerfolg zu erzielen. Vor allem während der Corona-Pandemie hat sich gezeigt, wie anwendungsorientiert und effizient das Online-Format sein kann, aber auch, wie wichtig der soziale und direkte Austausch mit Lehrenden und anderen Lernenden ist.

Ziel der Kurskonzeption war es, ein Kursmodell zu gestalten, welches als Prototyp fungiert und beispielhaft auch auf andere Thematiken angewendet werden kann. Didaktik, Methodik und zeitlicher Rahmen sind konzeptuell vorgegeben, lassen sich aber flexibel anpassen, um auf individuelle Anforderungen eingehen zu können. Das Kursformat ermöglicht eine zukunftsorientierte Strategie des Lernens, die sowohl für Lehrende Vereinfachungen mit sich bringt, als auch den Lernenden flexible und individualisierbare Lernmodalitäten bietet.